" />

Seniorenblog – Treffpunkt + 50 Start

Ein herzliches HALLO von mir!

seniorenblog michaelastrohmayerAuf dieser Seite suche ich explizit nach Autoren, die diesen Blog mit einfallreichen Themen und Ideen bereichern. Obwohl mein Team und ich vielfältige Ideen haben, über die wir schreiben können, ist unsere Zeit allerdings begrenzt und mit vielen anderen Aufgaben besetzt. Wir wollen in erster Linie Menschen für diesen Blog gewinnen, die Freude am Schreiben haben. Es ist nicht zu übersehen, dass es in diesem Blog um Senioren geht und um deren Belange. Wenn Sie für uns schreiben, zahlt sich dass nicht  in blanker Münze aus, Sie helfen vielmehr, älteren Menschen und Senioren, sich im Leben besser zurecht zu finden, Anregungen und wertvolle Tipps und Problemlösungshilfen zu bieten. Gleichzeitig erhöhen Sie Ihre Reputation als Autor.
Sie helfen, den Inhalt dieses Blogs zu füllen und unsere Besucher profitieren von Ihren Erfahrungen und wertvollen Hinweisen.

In unserem Seniorenblog geht es zwar vornehmlich um Senioren, jedoch sollte auch der neugierige und durch Zufall mal vorbei schauende Webseitenbesucher angenehm überrascht werden von der hervorragenden Qualität dieses Blogs.

Ältere Menschen werden oft als Senioren bezeichnet. Es handelt sich meist um Menschen, die schon im Ruhestand sind und das Rentenalter erreicht haben. Verstand man früher unter dem Begriff „Senior“ das Oberhaupt einer Familie, erfuhr die Bedeutung dieses Begriffes bis heute eine Wandlung. Der Bedeutungswandel ist in diesem Falle positiver Natur, hat also einen euphemistischen Hintergrund. Die „Alten“ wurden in positivem Sinne immer mehr als „Senioren“ bezeichnet.
Das Wort „Senior“ wird zumeist im Plural verwandt, also „Senioren“. Es ist eine Art Label geworden, den man in allen möglichen Bereichen und Branchen wieder findet: „Seniorenheim“, „Seniorenresidenz“, „Seniorensport“, „Seniorenrad“, etc.

In diesem Blog wollen wir so gut wie die gesamte Palette der Seniorenthemen in hoher Qualität anbieten. Um dieses Ziel zu erreichen, benötigen mein Team und ich Ihre Hilfe. Wir thematisieren Seniorenreisen, Seniorentreffs, Gesundheitstipps für Senioren, Kochrezepte für Senioren („Seniorenteller“ der besonderen Art), Finanztipps für Senioren, Freizeittipps für Senioren, „verrückte“ und das Leben interessanter gestaltende Anregungen für Senioren, Witziges für Senioren, Veranstaltungshinweise für Senioren, Senioren für Senioren, das gemeinsame Leben mit anderen Generationen und im Laufe der Zeit noch vieles mehr.
Bereichern Sie uns mit Ihren Ideen!
Auch wenn Sie beruflich ohnehin mit Senioren zu tun haben, sei es im therapeutischen Bereich, im medizinischen Bereich oder auch im Bereich der alternativen Medizin oder im sportlichen Bereich, dann kontaktieren Sie uns und schreiben Sie kleinere oder größere Artikel oder Erlebnisberichte aus Ihrem Tätigkeitsfeld.
Senioren, die in einem Sportverein, Wanderverein oder anderen für Senioren motivierenden und anregenden Vereinen, haben hier die wunderbare Gelegenheit, andere Senioren für ihre Sache zu gewinnen.
Junge Menschen können hier genauso zu Wort kommen wie ältere Menschen. Die Sorgen und Ängste von Senioren sollen hier nicht ausgespart werden. Deshalb schreiben Sie uns Ratschläge und Tipps zur Bewältigung von Problemen älterer Menschen. Wir wollen hier auch Senioren helfen, die in Not geraten sind oder ungünstige Umstände erleben. Wir wollen, dass alles thematisiert wird, das helfen kann, das Leben von Senioren zu verbessern und lebenswert zu machen: Lösungsvorschläge gegen Einsamkeit, gegen Diskriminierung im Alltag, gegen Angst, die gewohnte Umgebung verlassen zu müssen oder dass der Enkel nicht anruft bis hin zur Thematisierung von Einschränkungen durch gesundheitliche Probleme und Wege zur Bewältigung oder auch die Höhe der Rente oder das Verständnis für die jüngeren Generationen. Nichts soll ausgespart werden.

Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf. Kontaktieren Sie uns und schreiben Sie voller Freude drauf los.

Bis bald und alles Liebe

Ihre Michaela – Martina Strohmayer und Team

Print Friendly
Teile mit deinen Freunden ..Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

20 Comments on “Seniorenblog – Treffpunkt + 50 Start

  1. Guten Tag Frau Strohmayer,
    ich betreibe selbst ein kleines Forum für ältere Menschen und habe mich beim Stöbern spontan dazu entschlossen, dort einen Link zu diesem für sie sicher auch interessanten und wichtigen Blog zu setzen.
    Ganz sicher werde ich künftig öfter hier vorbeischauen, und wenn es sich so ergibt vielleicht auch mal einen eigenen kleinen Beitrag zu einem relevanten Thema zur Veröffentlichung einreichen.
    Vielen Dank für die hier angebotenen Informationen und weiterhin viel Erfolg bei diesem Projekt!
    Herzliche Grüße
    Fred Lang

  2. Hallo Frau Strohmayer und Team,
    ein Vorschlag für den Seniorenblog-
    Autofahren im Alter-mit Sicherheit
    mobil bleiben-
    evtl. als Forum oder Kategorie.
    Für vertiefende Informationen steht
    der Unterzeichner gern zur Verfügung.

    • Hallo Herr Bendschneider, gerne – ein Forum nicht, aber eine Kategorie kann ich gerne hier auf dieser Seite hinzufügen. Über dieses Thema wird leider nicht zu oft berichtet.
      Schreiben Sie mir!
      Herzliche Grüße!

  3. Hallo Frau Strohmeyer,

    ich bin angenehm überrascht über das Engagement für Ihre Mitmenschen. Klasse, wie Sie das alles auf die Beine stellen. Aber vor allem finde ich es toll, wie sie die Medien unserer Zeit nutzen und als Bloggerin, offensichtlich auch recht erfolgreich die Menschen erreichen, was ab 50+ gar nicht so einfach sein dürfte. Denn unsere ältere Generation interessiert sich doch schon weniger für das Internet. Gut, dass es da einen positiven Trend gibt, der diesen Zustand schon sicher bald regulieren wird. Was wir heute im Netz erfahren, hätte in keinen Brockhaus gepasst.

    Ich find das klasse… Machen Sie weiter so!

  4. Hallo,

    meine Oma hat dieses Jahr einen Computer zum geburtstag geschenkt bekommen, hab ihr die seite gezeigt und sie ist die ganze zeit nur hier unterwegs :p

  5. Guten Tag Frau Strohmeyer,
    bin ebenfalls durch die Zeitschrift „für sie“ auf ihre website aufmerksam geworden. Mich hat das sofort interessiert. Es gibt keine oder wenige seiten die sich mit der altersgruppe ü50 befassen. Gelungene Seite. Machen sie weiter so!

    Liebe Grüße Katja

  6. Hallo, schöne Seite! Freut mich, dass es sowas gibt. Bin gespannt, was Sie noch veröffentlichen werden. Leider fällt mir das Leben alleine immer schwerer. Einsicht ist ja anscheinend der erste Weg zur Besserung. Ich habe mir überlegt ob ich in eine Seniorenresidenz ziehen soll. Ich habe schon gelesen, bei Augustinum (www.augustinum.de) sind viele sehr zufrieden. Hat jemand von Ihnen Verwandte oder Bekannte, die dazu weitere Erfahrungen haben?
    Viele Grüße Karl M.

  7. Hallo Frau Strohmayer,

    ich werde jetzt bald 72 Jahre und bin noch sehr aktiv.
    Auch für mich war das Leben privat, beruflich und gesundheitlich
    eine Achterbahnfahrt.
    Aber rückblickend kann ich nur sagen:
    Mit der richtigen, positiven Einstellung zum Leben kann man alles
    meistern.
    Das hat mich auch dazu bewogen, in meinem Blog (klaus.on/blog) meine Erfahrungen weitergeben zu wollen.
    Mein Blog ist zwar noch im Aufbau, aber ich bin eifrig dabei.
    Gerne würde ich mich auch an Ihrem Blog aktiv beteiligen.

    Beste Grüße

    Klaus Röver

    • Hallo Klaus,
      und wieder gibt es im Internet eine sehr interessante Seite mehr.
      Liebe Grüße
      Michaela-Martina Strohmayer

      Liebe Seniorenfreunde, möchten Sie wissen wie Sie auf die Seite von Klaus kommen? Dann klicken sie ganz einfach oben auf seinen im Blau gehaltenen Namen. Schwups und schon sind sie bei Klaus auf seinem Blog! Viel Spaß beim Stöbern!

  8. Hallo Helmut,
    sehr netter Artikel. Nachdem die Werbebotschaft angekommen ist, hoffe ich doch, dass du jetzt besser schlafen kannst. Viel Erfolg bei deinen Vorhaben.
    Liebe Grüße
    Michaela-Martina Strohmayer

  9. Hallo liebe Frau Strohmayer,
    ich habe Sie für den Liebster-Award nominiert.
    In einem Beitrag auf meiner Seite finden Sie alle weiteren Informationen.
    Viele Grüße
    Serpil Maglicoglu

  10. Hallo Frau Strohmeyer, ich bin auf der Suche nach Blogs, die sich mit den Lebensbereichen der 50+ Generation beschäftigen, sehr bald auf Sie gestoßen. Zuerst natürlich einmal herzliche Gratulation zur Ihrer so gelungenen Seite. Ich wollte Sie fragen, ob Sie Interesse daran hätten, mein Angebot in irgendeiner Art und Weise für Ihren Blog zu adaptieren: Ich betreue die Publikumsredaktion der Barbara Karlich Show, das heißt ich vergebe Gratiskarten für alle unsere Sendungen (inkl. einem Gratis-Imbiß). Im Moment suche ich Möglichkeiten dieses nicht-kommerzielle Angebot (es entstehen keinerlei Kosten!) an interessierte, aktive Menschen weiterzugeben. Wenn Sie Interesse haben, freue ich mich auf eine Antwort. Herzliche Grüße, Angela Wenig

  11. Hallo liebe Frau Strohmeyer,
    ich bin auf Ihren Seniorenblog in „Für Sie gesehen“ aufmerksam geworden und finde die Themen total interessant.
    Dazu ein kleine Beitrag von mir. Vielleicht unter dem Titel:
    Keine Angst vor Veränderungen
    Je älter man wird, um so mehr möchte man alte, gewohnte Wege und
    Gepflogenheiten nicht mehr verlassen. In jüngeren Jahren hat man sich dazu viel weniger Gedanken gemacht und ist an alles viel enthusiatischer herangegangen. Das ist doch normal, oder? Sicher.
    Im Alter handelt man eben überlegter und trotzdem verlangt auch das
    Alter noch Veränderungen. Bei dem einen ist es vielleicht ein Umzug, bei dem anderen der Tod der Partners. Letzteres ist bei mir geschehen.
    In dem Jahr, als wir Goldene Hochzeit feierten, verstarb mein Mann. So viele gemeinsame Jahre schmieden natürlich aneinander und das
    plötzliche Alleinsein verlangt einem so mache Veränderung ab. Bei mir war es bspw. dass ich keine Fahrerlaubnis hatte, aber in einer Gegend wohne, wo das erforderlich ist. Was also tun so kurz bevor man 70 wird? Ich habe nicht lange überlegt, ich habe meine Fahrerlaubnis gemacht und bin mehr als froh darüber. Inzwischen fahre ich schon
    2 Jahre und es hat micht nicht gestört in der Theorie zwischen 17-20jährigen zu sitzen. Man muss nur wollen und das Leben so annehmen, wie es ist – mit all seinen Höhen und Tiefen und auch im Alter den Mut zu Veränderungen haben.

    Ihre Eveline Wagner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.