" />

Stärken Sie Ihre Abwehrkräfte mit Gewürznelken!

seniorenblog gewürznelken pixelo reiner sturm

Die richtige Ernährung und so manche Heilpflanze kann den Alterungsprozess älterer Menschen reduzieren. Im Jahre 2010 wurde der Gewürznelkenbaum zur "Heilpflanze des Jahres". Da Gewürznelken mit den denkbar gesundheitsförderlichsten Ingredienzien versehen sind, bestand auch aller Grund zur ehrenhaften Verleihung eines solchen Titels.

Gewürznelken zählen zu den besten und außergewöhnlichsten Antioxidantien. Antioxidantien sind gerade für ältere Menschen unschätzbar wertvoll. Unser Körper wird durch sie vor Schädigungen der Zellen geschützt. Ganz einfach deshalb, weil die für unseren Körper so schädlichen freien Radikale durch Antioxidantien abgefangen werden. Die uns schädigenden freien Radikale tauchen in unserem Körper durch ganz und gar natürliche Prozesse auf.

Wenn sie ein bestimmtes Maß nicht überschreiten, sind freie Radikale auch nicht ganz so schädlich für unseren Körper.

Zu wahrhaft gravierenden Zellschäden kommt es, wenn durch Stress, schlechte Ernährung und zahlreichen weiteren ungünstigen Faktoren die Anzahl der freien Radikale zu hoch ansteigt. Mit einem genügend hohen Pegel an Antioxidantien im Körper sind unsere Zellen vor den unguten Auswüchsen der freien Radikale sicher. Für ältere Menschen ist dies besonders wichtig.

Gewürznelken haben zahlreiche Phenolverbindungen und wirken deshalb gerinnungs- und entzündungshemmend. Die Inhaltsstoffe der Gewürznelke haben schmerzlindernde Wirkung. Deshalb ist die Gewürznelke seit langem auch als Schmerzmittel bekannt. Wenn Sie beispielsweise Zahnschmerzen haben, legen Sie sich einfach ein bis zwei Gewürznelken auf den schmerzenden Zahn und beißen leicht auf die Gewürznelke. Falls der Zahn zu sehr schmerzt, dann legen Sie sie unter die Zunge oder einer anderen Stelle im Mund und bewahren sie solange dort auf, bis sie sich annähernd aufgelöst hat. Sie können die Nelke dann ausspucken oder einfach schlucken.

Für die stark desinfizierende Eigenschaft der Gewürznelke ist der Inhaltsstoff Eugenol verantwortlich, der für seine keimtötende und generell antiseptische Wirkung bekannt ist. So kann man mit Gewürznelken auch ausgezeichnet Blasenentzündungen, Nierenentzündungen und viele weitere Entzündungen behandeln.

Das geht so weit, dass bestimmte Inhaltsstoffe sogar die Leistungsfähigkeit unseres Gehirns steigern.

Wassereinlagerungen werden gemindert und abgebaut. So trägt die Gewürznelke dazu bei, den Körper zu entschlacken und Problemzonen der Figur zu beheben.

Gewürznelken können Darmparasiten vertreiben und die Magen-Darm-Tätigkeit harmonisieren und regulieren.

Gegen Herpesviren wirkt der Inhaltsstoff Eugeniin, der sich in der Gewürznelke befindet.

Auch Diabetiker und ältere Menschen mit der sogenannten "Altersdiabetes" können von der Gewürznelke profitieren, da einige Inhaltsstoffe bestimmte Gene in den Leberzellen positiv regulieren. Ganz ähnlich wie es das zum Körper gehörende Hormon Insulin tut. Insulin reguliert den Zuckerstoffwechsel im Körper. Da bei Diabetikern entweder nicht mehr die zureichende Menge Insulin vorhanden ist oder die Zellen nicht mehr so empfindlich auf dieses Hormon reagieren, sind als Folge dessen die Blutzuckerwerte erhöht und schädigen unbarmherzig die Zellen des Körpers.

Man weiss, dass Gewürznelken auf Leberzellen ähnlich wirken wie Insulin und bezüglich des Zuckerstoffwechsels bei Diabetikern eine bedeutende und regulierende Rolle einnehmen könnten. Es gibt darüber Langzeitstudien, die allerdings noch nicht ausreichend wissenschaftlich belegt sind.

All dieser positiven Effekte wegen sollten - besonders auch ältere Menschen - die Gewürznelke nicht unbeachtet lassen und sie heute noch in ihre tägliche Ernährungsweise mit einbeziehen. Integrieren Sie die Gewürznelke in Ihr Leben und Sie fühlen sich leichter. Das Schöne an der Gewürznelke ist, dass sie dieses Gewürz unsagbar vielfältig einsetzen und verwenden können.

In Gemüsegerichten, in ayurvedischen und generell indischen Speisen, auch in Rotkohlgerichten, Suppen, Soßen und Marinaden. In Süßspeisen und Kuchen und in Getränken wie Punsch, Glühwein und Tee.

Haben auch Sie Anregungen zu diesem Thema, im Kommentarfeld ist Platz zum Schreiben! Ich freue mich!

Alles Liebe, bleiben Sie gesund!
Ihre
Michaela-Martina Strohmayer- seniorenblog.eu

Print Friendly, PDF & Email
Teile mit deinen Freunden ..Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.