" />

Yoga im Alter

Bleiben Sie aktiv und zielen darauf ab, täglich mindestens zwanzig bis dreißig Minuten moderate körperlich aktiv zu sein. Übungen mit leichten Gewichten stärken die Knochen. Zusätzlich mit Calciumreicher Ernährung helfen Gewichts-und Hantelübungen, Knochenbrüche zu verhindern, während Sie altern. Übungen wie Yoga oder Pilates ermöglichen es Ihnen, bis ins hohe Alter flexibel zu bleiben, so dass Sie Ihre Mobilität länger behalten.
Jeder Mensch leidet an einem gewissen Stress im Leben. Umso wichtiger ist es, den Körper während des Alterungsprozesses in Ordnung zu halten und das Altern dadurch auch zu verlangsamen. Sie helfen mit Seniorenyoga Altersstress vorzubeugen und Einhalt zu gebieten. Eine gute Möglichkeit, dies zu tun, ist das Einüben von Entspannungstechniken. Es gibt eine Vielzahl von Techniken. Meditation, Yoga, Autogenes Training, Tai Chi und vieles mehr. Wählen Sie die Methode, die Sie am meisten anspricht und achten Sie darauf, sie mehrmals in der Woche zu üben und so Alterungsprozess zu verlangsamen.
Wie Sie altern, haben Sie zu einem Großteil in Ihren eigenen Händen. Sie sollten dem Alterungsprozess nicht zum Opfer fallen. Sie sollten ihm vielmehr mutig und kämpferisch begegnen. Sprüche wie „Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr“, taugen hier wenig. Man kann ein Leben lang lernen. Nutzen sie die freie Zeit Ihres Ruhestandes ruhig zu ihrem Vorteil! Jetzt können Sie endlich machen, was sie schon immer machen wollten! Finden Sie ein neues Hobby oder holen Sie sich ein altes Hobby wieder in Ihr Leben. Adoptieren Sie einen Hund oder eine Katze. Genießen Sie Ihre Enkel. Schließen Sie sich einem lokalen Seniorenzentrum an. Buchen Sie eine Reise auf die Bahamas, von der Sie schon immer geträumt haben. Gehen Sie zu Konzerten und Theateraufführungen. Melden Sie sich in einer Klasse der Erwachsenenbildung an. Nehmen Sie Yoga-Stunden. Trainieren Sie Ihren Geist und Ihren Körper. Genießen Sie das Gefühl, endlich die Zeit bewusst für Schönes nutzen zu können.
Einmal die Basis gelernt, können Sie Yoga überall praktizieren. Auf den Bahamas, zu Hause oder in einer Gruppe. Yoga ist mit der sinnvollsten Betätigung, der man sich mit Freuden im Alter aussetzen kann. Yoga ist sanft. Es trainiert alle Sinne. Es erhöht die Konzentration. Es entspannt sie nach getaner Übung. Es lässt Sie tiefer atmen und bewusster und angenehmer leben. Man kann mit acht oder achtzig anfangen. Die Übungen, sie sogenannten Asanas müssen nicht in bilderbuchmäßiger Manier durchgeführt werden, um unglaublich gesund in ihrer Wirkung zu sein. Egal wie alt man ist: Yoga tut gut.
Es wurde bereits erwähnt, dass das Altern ein natürlicher Prozess ist. Das bedeutet nicht, dass Sie nichts dagegen tun können. Die Lektüre dieses Artikel soll Ihnen helfen, sich mit dem Prozess des Alterns vertraut zu machen. Sie können Maßnahmen ergreifen, um die negativen Auswirkungen des Alterns zu verhindern. Prävention ist der beste Weg, um mit den Auswirkungen der Bevölkerungsalterung zu Recht zu kommen.
Und noch einmal: eine der allerbesten Präventionsmethoden ist Yoga! Yoga tut gut!
Haben auch Sie Anregungen und Tipps, dann haben Sie hier unten die Möglichkeit zu kommentieren.
Viel Vergnügen beim Lesen!
Alles Liebe, bleiben Sie gesund!
Ihre
Michaela-Martina Strohmayer- seniorenblog.eu

Print Friendly, PDF & Email
Teile mit deinen Freunden ..Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.