Magdanatka/shutterstock.com

Fliesen für Balkon & Terrasse: Welche Art von Fliese ist geeignet?

Der Untergrund von Terrassen und Balkonen hat einen erheblichen Einfluss darauf, wie wir uns dort bewegen. Auch optisch ist der Bodenbelag von großer Bedeutung. Fliesen sind einer der robustesten und praktischsten Bodenbeläge für den Außenbereich. Doch nicht jede Art von Fliese ist für Terrasse und Balkon geeignet.

In diesem Beitrag sprechen wir über die Eigenschaften von geeigneten sowie ungeeigneten Fliesen für die Terrasse und den Balkon. Außerdem wollen wir einmal einen Blick auf das Sortiment von Onlineshops wie www.fliesen-onlineshop24.de/balkon-outdoor/ werfen und klären, welchen Kräften Fliesen für Balkon und Garten ausgesetzt sind.

Fliesen für den Balkon und die Terrasse: Feinsteinzeug unter der Lupe

Poröse Fliesen für die Terrasse oder einen anderen Außenbereich zu verwenden, würde für ein sehr kurzes Vergnügen sorgen. Als grundsätzliche Faustregel können wir bereits an dieser Stelle festhalten: Je dichter das Material, desto frostbeständiger ist es. Feinsteinzeug zeichnet sich durch genau diese Eigenschaft aus. Es ist so dicht, dass es nur sehr wenig Wasser aufnehmen kann. Durch ebendiese geringe Wasseraufnahme können die Fliesen für Balkon und Terrasse genutzt werden. Bei Frost tritt so nämlich keine bedeutende Ausdehnung des aufgenommenen Wassers ein. Dieser Umstand schont das Material!

Ausschließlich Fliesen mit rauer Oberfläche für Terrasse und Balkon verwenden

Es mag wie eine Frage des Geschmacks klingen. Doch tatsächlich eignen sich eher sehr raue Fliesen für die Terrasse. Deren Oberfläche bringt nämlich eine bestimmte Rutschemmung mit sich. Die Rutschhemmung ist ein Wert, der zur Klassifizierung des Reibungskoeffizienten einer Fliese genutzt wird. Anders gesagt: Die Rutschhemmung bestimmt die Eignung der Fliesen für den Balkon oder die Terrasse. Die Klassifizierung wird folgendermaßen vorgenommen:

  • Klasse R10: Neigungswinkel bis 19° (für Toiletten oder Lagerräume)
  • Klasse R11: Neigungswinkel bis 27° (für Garagen und Gehwege unter freiem Himmel)
  • Klasse R12: Neigungswinkel bis 35° (für Nasszellen und fettverarbeitende Betriebe)
  • Klasse R13: Neigungswinkel über 35° (für Schlachtbetriebe)

Klassifizierung für den Barfußbereich: Fliesen der Klasse A sind für Balkon und Terrasse ungeeignet

Des Weiteren können wir an einer weiteren Klassifizierung feststellen, ob eine Fliese für den Außenbereich geeignet ist. Die nächste Einteilung gibt die Rutschhemmung mit bloßem Fuß an. Dabei sind drei Klassen besonders wichtig. Nur zwei davon kommen als Fliesen für Balkon und Terrasse infrage, nämlich Klasse B und Klasse C:

  • Klasse A: Neigungswinkel über 12° (für trockene Bereiche geeignet)
  • Klasse B: Neigungswinkel über 18°- (für nasse Bereiche geeignet)
  • Klasse C: Neigungswinkel über 24° (für Swimmingpools geeignet)

So sieht die ideale Klassifizierung von Fliesen für Balkon und Terrasse aus

Weist eine Feinsteinzeugfliese eine Rutschfestigkeit mit der Bezeichnung R11C auf, dann ist sie ideal für die Verwendung in Außenbereichen wie Terrasse und Balkon geeignet. Sie ist nämlich bei bis zu 27° auch innerhalb eines Swimmingpools sehr rutschsicher. Eine Fliese mit der Klassifizierung R10A ist dagegen nicht besonders rutschsicher. Bei Nässe könnte dieser Untergrund schnell zu einem Unfall führen. Insbesondere in Haushalten mit Kindern kann dies zu einem enormen Sicherheitsrisiko werden.

Die erste Wahl: Das sind die idealen Fliesen für die Terrasse, den Balkon und andere Außenbereiche

Feinsteinzeug ist also das ideale Material. Es ist so dicht, dass kaum Wasser eindringen kann. Damit ist es eine frostsichere Option. Doch nur mit einer ausreichend hohen Klasse der Rutschhemmung ist die Eignung des Belages wirklich ausreichend.

Ein fachkundiger Fliesenleger kann dafür sorgen, dass die positiven Eigenschaften der Fliesen auf Balkon und Terrasse voll zur Geltung kommen

Die idealen Fliesen für den Balkon oder die Terrasse zu finden, ist gar nicht so einfach. Doch mit etwas Hintergrundwissen kann jeder eine robuste und rutschfeste Fliese finden. Wer jetzt auf Nummer sicher gehen möchte, nimmt die Dienste eines fachkundigen Fliesenlegers in Anspruch. Dieser kann den Untergrund so verarbeiten, dass die positiven Eigenschaften der Fliese voll zur Geltung kommen können. Das ist vor allem im Hinblick auf den maximalen Neigungswinkel wichtig. Dann steht einem idyllischen Sommer auf der Terrasse oder dem Balkon auch nichts mehr im Wege.

Ähnliche Beiträge

Sicherheit im Einfamilienhaus: Welche Vorteile haben Türsprechanlagen mit Kamera?

Ralf Klattersen

Immobilien kaufen im Alter: Worauf sollte man achten?

Ralf Klattersen

Was ist ein Treppensteiger und was sind die Vorteile?

Ralf Klattersen