BONDART PHOTOGRAPHY/shutterstock.com

Eternity-Ringe aus Gelbgold: Warum strahlen sie eine solch zeitlose Faszination aus?

Das englische Wort für „Ewigkeit“ hat in Bezug auf Eternity-Ringe, die aus Gelbgold gefertigt sind, durchaus seine Berechtigung. Sowohl materialtechnisch als auch im übertragenen Sinne aus dem Gefühl der ewigen Verbundenheit heraus.

Gelbgold: So alt und so faszinierend wie das Universum

Das Edelmetall Gold besitzt eine unglaubliche Entstehungsgeschichte. Wissenschaftler des Harvard-Smithsonian-Zentrums für Astrophysik gehen davon aus, dass sich Gold bei der Kollision von Neutronensternen bildet. Während die meisten anderen Metalle im Inneren von Sonnen durch Kernfusion entstehen, braucht Gold schon einen wirklich großen Knall.

Das Gold hier auf der Erde entstand vermutlich genauso und wurde tief im Erdkern eingelagert, als sich unser Planet aus Staub und Steinen vor über 4 Milliarden Jahren formte. Es dauerte wiederum Millionen von Jahren, bis es mittels Lavaströme an die Erdoberfläche gelangte und die Menschheit bis heute in seinen Bann zieht. Eternity-Ringe aus Gelbgold sind dementsprechend ebenso das Produkt der Kollision von Sternen, die längst erloschen sind. Von ihrer zeitlosen Faszination kann man sich online überzeugen.

Romantik pur: Eternity-Ringe für Ehepaare

In Bezug zur Erdgeschichte und erst recht im Vergleich zum Universum stellt die Menschheitsgeschichte nicht einmal den Zeitraum dar, den es für einen Wimpernschlag braucht. Jeder Person auf dem blauen Planeten sind dabei nur wenige Jahrzehnte zugeordnet, was im Vergleich dann nur noch einer Nanosekunde, dem millionsten Teil einer Sekunde, entspricht.

  • Universum = 13,787 Milliarden Jahre
  • Erde = 4,6 Milliarden Jahre
  • Homo sapiens sapiens = 300.000 Jahre
  • Lebenserwartung weltweit = 72,5 Jahre

Ist es im Angesicht von so wenig Zeit, die jedem Individuum auf Erden verbleibt, nicht berechtigt, sich dem schönen, reinen und vor allem unvergänglichen zu widmen? Sich nicht mit Streit und Hader abzugeben, der ohne Nutzen wertvolle Lebenszeit verbraucht. Eheringe sind dafür wohl am besten geeignet, denn sie erinnern ihre Trägerinnen und Träger täglich an die Vergänglichkeit, denn ihr Glanz schimmert aus einer Historie heraus, die so ungeheuerlich fern ist, dass sie vom menschlichen Geist nicht erfasst, aber gefühlt werden kann. Letztlich trägt aber auch der Mensch das Erbe der Sterne in sich.

Eternity-Ringe aus Gelbgold, Gold und Silber lieb ich sehr

Das alte Volkslied aus dem frühen 19. Jahrhundert beinhaltet eine Zeile, die da heißt: „Sei’s des Mondes Silberschein, Sei’s das Gold der Sterne“. Schon unsere Vorfahren ahnten, das Gold und Silber nicht von dieser Welt sind. Gold und Silber sind zugleich die Hauptbestandteile von Gelbgold und damit dem Material, aus dem unter anderem auch Eternity-Ringe gefertigt werden. Übrigens hat der Dichter dieses Liedes weniger den materiellen Wert der beiden Edelmetalle besungen, sondern sie in den Vergleich zur Liebe gestellt, die natürlich das wertvollere Gut ist. Trotzdem ist Gelbgold in Form von Eternity-Ringen sicher ein würdiger Beweis für die gegenseitige Liebe.

Gelbgold-Eternity-Eheringe mit Diamanten, über alle Zeit hinaus

Nicht selten wird der für die Braut bestimmte Ring bei Eternity-Eheringen mit Diamanten versehen, was durchaus eine Art der Klassifizierung darstellt. Sinnbildlich steht dies dafür, dass der weibliche Part einen höheren Wert darstellt. Sicher ist dies der gefühlsmäßigen Wertschätzung durch den Ehepartner geschuldet. Tatsächlich beweist aber die Wissenschaft, dass Frauen in Bezug auf das Fortbestehen der Menschheit wesentlich wichtiger sind als die Männer. In den neuesten Entwicklungen der Fortpflanzungsmedizin wird der Mann sogar überflüssig.

Vielleicht waren Diamanten als Geschenke an Frauen schon in der Vergangenheit eine unbewusste „Abgabe“ dafür, dass der Mann noch eine Zeitlang bestehen bleiben darf. Das ist natürlich nicht wirklich ernst gemeint. Eternity-Eheringe aus Gelbgold mit Diamanten sind jedoch sehr ernst gemeint und sie symbolisieren eine Liebe, die weit über die Vergänglichkeit irdischen Lebens hinausgeht. Wenn das Universum sich seinem Ende zuneigt, werden Edelmetalle wie Gold als auch Edelsteine wie Diamanten die letzten Zeugen der erloschenen Galaxien sein. Wenn das kein Liebesbeweis ist, was dann?

Ähnliche Beiträge

Schicke Handtaschen für die reife Frau: Das sind die Trends 2020

Ralf Klattersen

Fashion-Jacken für Junggebliebene: Stilvoll auf alterslose Kleidung setzen

Ralf Klattersen

Armbanduhren für Senioren: Warum Ruheständler auf Junghans schwören

Ralf Klattersen