Halfpoint/shutterstock.com

IBC-Wassertank mit Pferdetränke: Eine gute Lösung für das Hauspferd?

Ein durchschnittlicher Pferdekörper besteht – man mag es kaum glauben – zu etwa zwei Dritteln aus Wasser. Pferde trinken viel. Wer eins besitzt, der weiß das. Dieser Artikel zeigt, inwiefern IBC-Tanks geeignet sind, um eine Pferdetränke zu bauen und wie das am besten gelingt.

Was sind IBC-Container?

IBC-Tanks (die Abkürzung steht für „Intermediate Bulk Container“) sind universelle Behälter, die in der Industrie meist für Flüssigkeiten eingesetzt werden. Sie sind so gebaut, dass sie ein starkes Fassungsvermögen aufweisen und gleichzeitig sehr stabil sind. Je nach Bauart finden in IBC-Tanks sowohl reguläre Flüssigkeiten als auch gefährliche Chemikalien Platz. Eine Besonderheit der IBC-Tanks ist ihre flexible Erweiterbarkeit. Mittels speziell für die Container entwickeltem Zubehör lassen sie sich beliebig an neue Bedingungen anpassen. So kann man beispielsweise an die meisten IBC-Tanks spezielle Vorrichtungen bauen, mit denen ein genaues Dosieren möglich ist.

Logisch, dass es da auch Optionen für den Tierfreund gibt. Wer ein Tier sein Eigen nennt, welches einen hohen Flüssigkeitsbedarf hat, kann sich passende IBC-Wassertanks mit Pferdetränke zu günstigen Preisen im Internet bestellen. Die Tränke-Vorrichtung sorgt für ein vorsichtiges Dosieren des Wassers ohne Überlaufen. Gleichzeitig ist der Container stabil genug für den Außeneinsatz und bietet Platz für ausreichend Wasser – so viel, dass man damit sogar ein Pferd gut über den Tag bringen kann. IBC-Tanks als Pferdetränke sind sehr praktisch, weil sie sich auch einfach transportieren lassen.

Wer viel und lang mit seinem Pferd unterwegs ist, kann darüber nachdenken, mit einem IBC-Tank eine Art mobile Pferdetränke zu bauen. IBC-Tanks können je nach Bauart auch sehr leicht übereinander gestapelt werden, ohne dass sie unter ihrem eigenen Gewicht zerbersten. So lassen sich auch mehrere Tanks verladen und von A nach B transportieren.

Mit einem IBC-Container eine Pferdetränke bauen

Der Aufbau einer Pferdetränke mit angeschlossenem Tank ist denkbar einfach: An einem großen Container steckt ein kleines Ventil mit Tränkebecken. Das Ventil ist mit einer einfachen Mechanik versehen, die es dem Pferd ermöglicht, es selbst zu öffnen, um für Nachschub zu sorgen. Ein häufiges Problem bei solchen Tränkebecken kann über einen speziellen IBC-Tank gelöst werden: das Erhitzen des Trinkwassers. Steht der Container lange Zeit in der Sonne, wird das Wasser schnell warm und damit schneller gesundheitsschädlich. IBC-Tanks mit Thermoschutzhaube sind in der Lage, das Wasser länger kühl zu halten.

Die selbstständige Dosierung per Ventil verhindert des Weiteren, dass die Tiere verschmutztes und/oder stehendes Wasser zu sich nehmen. Das ist insbesondere dann interessant, wenn die Tränke auf dem Land installiert werden soll, wo stehende Wasserreserven sehr schnell verschmutzen oder mit Insekten bevölkert werden können. Eine solche IBC-Tränke ist damit eine komfortable Alternative zu herkömmlichen Tränken, die sowohl Tier als auch Halter gefallen dürfte.

Ähnliche Beiträge

Kaustreifen für Allergiker-Hunde: Ideal für ernährungssensible Tiere?

Ralf Klattersen

Haustierhaltung im Alter: Eine Bereicherung für das Leben

Ralf Klattersen

Hundezubehör: Was braucht der Hund, was braucht er nicht?

Ralf Klattersen