KMQ/shutterstock.com

Skandinavische Glaskunst: Gläser & Karaffen bestechen in jeder Form

Erst nach und nach sickern die Geheimnisse der skandinavischen Lebenskunst auch zu uns durch. Hierzulande wenig bekannt ist beispielsweise die einzigartige Fähigkeit der Skandinavier, Glas in besonders schönen Formen und mit tollen Verzierungen hervorzubringen. Dieser Artikel geht der skandinavischen Glaskunst auf die Spur.

Was ist skandinavische Glaskunst?

In vielen Ländern hat sich die Handwerkskunst der Glasbläserei verschiedenartig ausgeprägt. Glaskunst gehört zu den Traditionen, die sich fast überall auf der Welt finden. Jedes Land hat hier, ganz ähnlich wie bei der Küche, seine eigenen Spezialitäten. Ein Kenner der Glaskunst ist in der Lage, mit einem bloßen Blick auf eine Karaffe, ein Weinglas oder einen Lampenschirm zu sagen, aus welchem Land das entsprechende Stück stammt. Die skandinavische Glaskunst nimmt hier einen besonderen Stellenwert ein. Sogar ein Laie ist meist nach kurzer Zeit in der Lage, skandinavische Glaskunst von der Glaskunst anderer Nationen zu unterscheiden.

Das liegt an der besonderen Einfachheit der Stücke bei gleichzeitig – für den zentraleuropäischen Betrachter – ungewöhnlichen Formen. Bekannt sind die skandinavischen Glaskreationen nicht nur für ihre Schönheit, sondern auch für ihre außerordentlich hohe Qualität. Daher werden sie auch hierzulande immer beliebter und sind in immer mehr Wohnungen anzutreffen. Wer sich für diese außergewöhnlichen Kreationen interessiert, der kann hochwertige skandinavische Gläser und Karaffen ganz bequem online bestellen.

Was zeichnet skandinavische Glaskunst aus?

Was ist nun aber das Besondere an der skandinavischen Glaskunst? Die Skandinavier haben seit jeher ein Gespür dafür, einer einfachen Form einen besonderen „Twist“ zu verleihen, ohne das Endprodukt verschnörkelt und überladen aussehen zu lassen. Dieser Stil zieht sich nicht nur durch die gesamte skandinavische Glaskunst, sondern generell durch die nordische Designtradition. Auch Möbel, Kleidung und andere Designobjekte tragen dieses Markenzeichen. Ein Glas aus traditioneller skandinavischer Herstellung ist unverkennbar: Es ist sehr einfach gestaltet, aber doch von vielen gewöhnlichen Gläsern auf dem europäischen Markt eindeutig zu unterscheiden.

Ein Tisch, der mit Gläsern aus skandinavischer Herstellung gedeckt wird, sieht sofort ein ganzes Stück interessanter aus. Das kann beispielsweise daran liegen, dass ein Trinkglas von seiner grundsätzlichen Form her gewöhnlich aussieht, aber ungewöhnlich breit und niedrig daherkommt. Die skandinavischen Designer haben dabei eine Möglichkeit gefunden, das Spezielle an ihrem Objekt nie zu sehr hervorzuheben. Skandinavische Glaskunst sieht damit nicht im herkömmlichen Sinne „exotisch“ aus, sondern einfach so, als hätte man ein reguläres Designobjekt ein klein wenig außergewöhnlicher gestalten wollen.

Auch deswegen ist es kein Problem, skandinavische Glaskunst bei offiziellen und festlichen Anlässen zu verwenden. Es kommt sehr selten vor, dass die mit dem europäischen Blick fast immer gut verträgliche Optik des skandinavischen Designs beim Betrachter wirklich aneckt. Auch deswegen wird insbesondere die ausgefeilte Glaskunst aus dem hohen Norden hierzulande immer beliebter.

Ähnliche Beiträge

Bad seniorengerecht einrichten: Worauf sollte man achten?

Ralf Klattersen

Beistelltische für das Wohnzimmer: Kunststoff, Glas, Holz oder Metall?

Ralf Klattersen

Fliesen im Badezimmer verlegen: Vom Fachmann oder selber machen?

Ralf Klattersen